News

08. Dezember 2016

Das VDSQ Präsidium einigt sich nach monatelanger Vorbereitung auf eine neue Satzung des VDSQ und wichtige Maßnahmen. Die neue Satzung soll bei der Mitgliederversammlung am 16. Februar 2017 verabschiedet werden.

01. Dezember 2016

Der VDSQ beschließt kommunalpolitische Initiativen und sucht Unterstützung bei Dirigent Dieter Holzapfel, Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg a.D., Präsident DRK Landesverband Oldenburg & Oldenburgische Rotkreuzstiftung „Dieter Holzapfel“.

30. Juni 2016

Der VDSQ ernennt Frau Momoko Yamada vom Excelsior Quartet, Tokio, zur VDSQ Repräsentantin für Japan.

29. Juni 2016

Staatsanwaltschaft in New York entscheidet keine Anklage gegen Stefan Arzberger zu erheben. Stefan Arzberger darf die USA verlassen.

13. Juni 2016

Laudatio durch VDSQ Repräsentant Prof. Tim Vogler bei der Würth Preisverleihung in Berlin für das vision string quartet.

06. Juni 2016

Mitgliederversammlung
Der VDSQ beschließt sich für andere Kammermusikformationen neben dem Streichquartett und internationale Kollegen zu öffnen. Außerdem soll ein Förderverein gegründet werden.

24. Mai 2016

Hinsichtlich der geplanten internationalen Öffnung des Verbands nimmt der VDSQ Kontakt zu Prof. Dr. Johannes Meissl auf.

19. April 2016

Treffen im Landtag zum Thema „Forschungsinitiative Musiker-Resilienz an der LMU München“. Teilnehmer: BMR Präsident Dr. Thomas Goppel MdL, Prof. Martin Högl Institutsvorstand des Institute for Leadership and Organization (ILO) and der LMU München & Stefan Razinskas, Mitarbeiter am ILO, Monika Henschel, Vorsitz VDSQ.

19. April 2016

Absage durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst auf den 2. VDSQ Antrag auf Aufnahme in das nationale Verzeichnis des UNESCO-Übereinkommens zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.

20. Februar 2016

Der VDSQ gibt bekannt – „AUS DER NEUEN WELT" Münchener Bach-Chor
Münchener Bach-Orchester
Leitung: Hansjörg Albrecht
Solisten:
Christiane Oelze, Sopran
Lena Neudauer, Violine
Samstag, 20. Februar 2016, 20 Uhr
St. Michael Kirche
Ein Benefiz Konzert für Stefan Arzberger
Eintritt auf allen Plätzen € 20,--
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
München Ticket, Tel.089 54818181 sowie an der Abendkasse
Veranstalter: Adrian Olsienkiewicz und Amelie Ohler

22. Dezember 2015

VDSQ Jahresmitgliederversammlung beschließt Öffnung des VDSQ für alle hauptberuflichen Kammermusikensembles.

Neuwahl des Präsidiums:
Monika Henschel, Präsidentin
Prof. Bernhard Schmidt, Vize-Präsident
Prof. Eckhard Fischer, Vize-Präsident
Dr. Wolfgang Gärtner, Schatzmeister
Stefan Kirpal, Schriftführer
Ernst Gülpen

19. Dezember 2015

Der VDSQ begrüßt Frau Nike von Wersebe im Kuratorium des Verbands.

23. November 2015

Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München - Erstes Konzept zur neuen Forschungsinitiative Musiker-Resilienz wird vorgestellt.

30. Oktober 2015

Der zweite Antrag auf Aufnahme des Streichquartetts unter den Schutz der UNESCO für immaterielles Kulturerbe durch den VDSQ wird fristgerecht an das Land Bayern eingereicht und die offenen Fragen der UNESCO Kommission aus der ersten Bewerbungsrunde beantwortet.

14. Juli 2015

Der VDSQ initiiert die neue Forschungsinitiative „Musiker-Resilienz“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Weitere Kooperationspartner: Bayerischer Musikrat, Münchner Symphoniker

18. September 2014

Das Goethe Institut München bietet Kooperationen an.

05 / 2014

Das Ensemble Magazin berichtet über die VDSQ Initiative des Henze Konzertprojekts.

14. Mai 2014

Hans Werner Henze Gedenkkonzert in München. Die Durchführung der Henze Retrospektive des VDSQ, in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Münchner Biennale, wird durch die freundliche Unterstützung der Ernst von Siemens Stiftung ermöglicht.

München, 16. April 2014

Der Antrag auf Aufnahme des Streichquartetts unter den Schutz der UNESCO für immaterielles Kulturerbe durch den VDSQ wird vom Land Bayern an die Kultusministerkonferenz der Länder weitergeleitet.
Frau Anne-Sophie Mutter unterstützt den Antrag.

29. März 2014

Der VDSQ begrüßt Prof. Hubert Buchberger im Kuratorium des Verbands.

Berlin, 24. März 2014

Monika Henschel, Präsidentin des VDSQ, und Stefan Kirpal folgen einer Einladung zur Sitzung des Bundesfachausschusses Musikberufe zum Thema Streichquartett.

10. Februar 2014

AEC Präsident (Association Européenne des Conservatoires) Jeremy Cox bietet dem VDSQ Kooperation an – RKM Präsident Prof. Martin Ullrich sieht derzeit keine Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit VDSQ

München, 27. November 2013

Der VDSQ reicht einen Antrag auf Aufnahme des Streichquartetts unter den Schutz der UNESCO für immaterielles Kulturerbe ein. Es ist das erste Aufnahmeverfahren seit dem Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zu dem UNESCO Abkommen. Frau Anne-Sophie Mutter unterstützt den Antrag.

München, 15. November 2013

Die Ernst von Siemens Stiftung teilt mit, dass das Kuratorium der Stiftung positiv über den Antrag des VDSQ auf Förderung eines Hans Werner Henze Gedenkkonzerts am 14. Mai 2014 in München entschieden hat. Somit ist die Durchführung der Henze Retrospektive des VDSQ, in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Münchner Biennale, gesichert.

Berlin, 14. November 2013

Der Deutsche Musikrat setzt das Thema Streichquartett auf die Tagesordnung der kommenden Präsidiumssitzung.

Berlin, den 18. Oktober 2013

Der Präsident der KMK, der ständigen Vertretung der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Minister Stephan Dorgerloh, reagiert umgehend auf den offenen Brief des VDSQ vom September 2013: „Ich habe Ihren Appell mit großem Interesse gelesen und danke für Ihre Hinweise und Anregungen (mir) scheint der von Ihnen gewählte Weg besonders zielführend zu sein. Daher nehme ich Ihr Schreiben zum Anlass, nicht nur die von Ihnen adressierten Kunst- und Kulturminister, sondern auch die für Hochschulen zuständigen Kolleginnen und Kollegen über Ihr Anliegen zu informieren.”

Berlin, 14. Oktober 2013

Der Präsident des Deutschen Musikrats, Prof. Martin-Maria Krüger, beantwortet den offenen Brief des VDSQ: „Herzlichen Dank für die Übermittlung Ihres Schreibens, mit welchem Sie das Augenmerk auf ein wichtiges Thema lenken, das einer differenzierten Erörterung bedarf.”

München, im September 2013

Um auf den dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Strukturbildung für Streichquartett aufmerksam zu machen, wendet sich der VDSQ in einem offenen Brief an die Kulturverantwortlichen, die Kultusministerkonferenz der Länder KMK, die Rektorenkonferenz der Musikhochschulen RKM, sowie die Musikräte.

Zypern, Nikosia, den 05. Mai 2013

Die Präsidentin des VDSQ, Monika Henschel, berichtet auf Einladung der European Chamber Music Teachers Association (ECMTA) auf der ECMTA Jahresversammlung von der Situation für Streichquartett-Ensembles in Deutschland.
Der persönliche Austausch mit dem Präsidenten der Association Européenne des Conservatoires (AEC) Jeremy Cox zeigt, wie synergetisch die beiden Lehransätze - instrumentaler Fachunterricht und Ensemble-Residenz - an den Musikfakultäten im angelsächsischen Sprachraum wirken. Die bei der letzten Konferenz der AEC betonte Leitidee des Student-Centered Learning wird an den ausländischen Musikfakultäten im besonderen Maße durch die korrelierenden Lehrinhalte der Ensembles-in-Residenz realisiert. Die Lehrkompetenzen gewachsener Ensembles ergänzen die Kammermusikprofessuren an Musikfakultäten um wesentliche Aspekte - das eine kann das andere nicht ersetzen.

Berlin, den 16. Januar 2013

Einen Meilenstein unserer politischen Bemühungen stellt das klare und starke Signal der Bundesregierung vom 16. Januar dar. Als Beauftragte des Bundes für Kultur und Medien formulierte Frau Ministerialdirektorin Dr. Ingeborg Berggreen-Merkel einen deutlichen Auftrag in Richtung der Kultusministerkonferenz, der Bundesländer und ihrer Institutionen, wie auch der Landesmusikräte.
„Ich halte es für eine ausgezeichnete Initiative, dass sich die führenden Streichquartette Deutschlands in einer Interessensvertretung zusammengefunden haben, um u.a. Anregungen für die Verbesserung der Ausbildung zu geben Deutschland gerät ins Hintertreffen.
Gerade weil so viele Musiker gar keine Möglichkeit mehr finden werden, eine dauerhafte Beschäftigung in Orchestern zu finden und deshalb auf Kammermusik ausweichen, müssen sich die Hochschulen auch dem veränderten Bedarf anpassen. In dieser Frage halte ich übrigens auch die Kultusministerkonferenz für gefordert.”

Trossingen/München, den 12. November 2012

Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung nimmt Kontakt zum VDSQ auf. Ein Austausch über Förderprojekte im Nachwuchsbereich beginnt.

www.bundesakademie-trossingen.de
www.kindermusiktage.org
www.freundefuerkammermusik.de
www.diogenes-quartett.de/Die_4_Muenchner_Stadtmusikanten.html

Regensburg, November 2012

Neue Musikzeitung nmz (Dr. Juan Martin Koch / November Ausgabe) veröffentlicht Interview mit VDSQ.
Weitere Informationen zu nmz unter http://www.nmz.de

Interview 

München, den 12. Oktober 2012:

Politischer Dialog Bayern - weiteres Treffen von VDSQ mit BMR Präsident Dr. Thomas Goppel, Generalsekretärin Fr. Dr. Schmid und Ministerialrat Dr. Herbert Hillig. In der Folge erstellt der VDSQ ein Management Summary, welches durch Präsident Dr. Goppel an Fr. Dr. Berggren-Merkel in Berlin (Ministerium Staatsminister Dr. Bernd Neumann) weitergeleitet wird.
Management Summary

Ein ausführliches Konzept mit detaillierten Informationen zu Strukturmodellen von "Ensemble-Residenzen" ist auf Anfrage erhältlich.

München, den 08. Oktober 2012, 19.00 Uhr

Erste Mitgliederversammlung des VDSQ und Einladung zum öffentlichen Konzert in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Grußwort aus dem Bayerischen Musikrat.

Programm: Gemischte Kammermusik von Mitgliedern der Quartette Diogenes, Henschel, Leipziger, Mandelring u.a.,

Einladung (PDF, 478 KB)

Düsseldorf, August/September 2012

ensemble Magazin (August/September Ausgabe) veröffentlicht Bericht über die Gründung des VDSQ.

Dr. Marco Frei: Seit Frühjahr 2012 gibt es den Verband Deutscher Streichquartette (VDSQ), er ist in dieser Form weltweit einmalig. In der kurzen Zwischenzeit wurde bereits allerhand erreicht, die Aufmerksamkeit ist groß - auch international. Schon jetzt steht fest, dass mit dieser Gründung Maßstäbe gesetzt wurden, die weit über Deutschlands Grenzen hinausstrahlen.

Weitere Informationen finden unter Sie unter www.ensemble-magazin.de.

Das Interview zum Nachlesen:
Teil 1
Teil 2
Teil 3

München, den 20. Juli 2012

Gespräch im Bayerischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung: Die Ministerialräte Dr. Herbert Hillig und Dr. Dirk Wintzer und Monika Henschel, Präsidentin des VDSQ, beraten über konkrete Ansatzpunkte zum strukturellen Aufbau im Bereich Streichquartett. Der VDSQ wird beauftragt, tragfähige Konzepte zu Ensemble-Residenzen zu erarbeiten und einzureichen.

München, den 07. Juni 2012

Launch: Lark Insurance und der VDSQ geben ihre neue Kooperation bekannt.

Lark Insurance bietet VDSQ Mitgliedern und VDSQ Fördermitgliedern exklusiv einen Sonderrabatt von 10% auf alle Instrumentenversicherungen. Lark Insurance ist das weltweit führende Versicherungsunternehmen im Bereich Musikinstrumente. Das Unternehmen weiß um die spezifischen Anforderungen von Musikern und ist darauf spezialisiert, maßgeschneiderte Lösungen zu Versicherungen kostbarer Musikinstrumente zu entwerfen.

Weitere Informationen finden unter dem neuen Menüpunkt Kooperation oder direkt hier.

München, den 01. Juni 2012

Launch: Die Anne-Sophie Mutter Stiftung und der VDSQ geben ihre neue Kooperation bekannt.

„Ich begrüße die Zielsetzungen des Verbands Deutscher Streichquartette e.V. von ganzem Herzen - mit großer Begeisterung und Freude habe ich dieseInitiative aus den Reihen der Musiker aufgenommen. Denn das Streichquartettfokussiert wie kaum eine andere Ensemble-Zusammensetzung, was Musikausmacht... Deshalb ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass die Anne-Sophie Mutter Stiftung, wo immer es möglich ist, mit dem Verband Deutscher Streichquartette kooperiert und dessen Aktivitäten unterstützt.” - Anne-Sophie Mutter -

Weitere Informationen finden unter dem neuen Menüpunkt Kooperation oder direkt hier.

Berlin, den 01. Juni 2012

Sendehinweis: Deutschlandradio Kultur berichtet über den VDSQ in der Konzertpause, voraussichtlich gegen 20.50 Uhr. 

Köln, den 14. Mai 2012

Sendehinweis: Der Deutschlandfunk berichtet über den VDSQ in der Sendung Studiozeit. Musikjournal zwischen 20.10 und 21.00 Uhr. Wer die Sendung nicht live verfolgen kann, hat die Möglichkeit, sie im Internet mitzuschneiden oder nachzuhören.

Baden-Baden, den 11. Mai 2012

Sendehinweis: SWR 2 berichtet nach 15.00 Uhr über den VDSQ.

Bonn, den 05. April 2012

Das Deutsche Musikinformationszentrum nimmt den VDSQ in sein Verzeichnis auf. Das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ) ist die zentrale Informationseinrichtung zum Thema Musik und Musikleben in Deutschland. Unter dem Dach des Deutschen Musikrats dokumentiert das MIZ Trends und Entwicklungen unserer Musikkultur, erfasst aktuelle Daten und Fakten und stellt Hintergrundinformationen zu zentralen Feldern der Musikszene bereit.

London, den 26. März 2012

Prof. Evan Rothstein, Präsident der European Chamber Music Teacher`s Association (ECMTA) und Vorsitzender der Streichersektion der Guildhall School of Music & Drama, gratuliert zur Gründung des VDSQ und nennt diese ein leuchtendes Beispiel von gelebter Solidarität, vereinter Kompetenz und konstruktiver Innovation zum Wohle der Gemeinschaft.

London, den 19. März 2012

Im weltweit signalgebenden Musikmagazin The STRAD erscheint ein Bericht über die Gründung des VDSQ.

Berlin, den 16. März 2012

Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert MdB wünscht dem VDSQ viel Erfolg.

München, den 12. März 2012

Der Verband der Deutschen Konzertdirektionen e.V. begrüßt die Gründung des VDSQ und wünscht den Verantwortlichen eine glückliche Hand in anstehenden Entscheidungen, zum Wohl Deutscher Streichquartette. Michael Russ, Präsident des VDKD: „Die Stärkung dieses Genre ist auf lange Sicht erforderlich und wird von den Konzertdirektionen wohlwollend begleitet.”

Tokio, den 08. März 2012

Japans führendes Konzerthaus Suntory Hall heißt den VDSQ willkommen.

Nürnberg, den 27. Februar 2012

Erstes Treffen von Prof. Martin Ullrich, Präsident der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen, und VDSQ Präsidentin Monika Henschel. Im Beisein von Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrats, werden erste Optionen zum konkreten Aufbau einer Ensemble-Residenz in Bayern entworfen. Ensemble-Residenzen im Sinne des gemeinschaftlichen Einbindens des gesamten Quartetts in eine Lehrtätigkeit haben im angelsächsischen Sprachraum schon lange Tradition und bilden dort eine tragende Säule der Streichquartett-Landschaft. Es ist auch in Deutschland notwendig, dafür Sorge zu tragen, dass professionelle Streichquartette an einem Ort in die grundsichernde Teilzeit-Lehrtätigkeit eingebunden werden. Gleichzeitig profitieren Musikfakultät, Ort und Bundesland vom Ensemble als Kulturbotschafter.

International Focus - In Portrait

Mehr Informationen zum  Trio con Brio Copenhagen finden sie unter: www.trioconbrio.dk

Forum quartetto.info

Immer auf dem neuesten Stand mit quartetto.info. Jetzt informieren - rund um das Thema Streichquartett.